Archiv Pressemeldungen

20.06.2011 – Presse

Ortskurator überbringt Fördervertrag in Kloster Maria Laach

Kurzfassung: Erich Engelke, Ortskurator Koblenz der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am Mittwoch, den 22. Juni 2011 um 15.00 Uhr vor Ort einen zweiten Vertrag, diesmal in Höhe von 15.000 Euro, für die Sanierung der Westfassade des Gartenhauses von Kloster Maria Laach an Abt Benedikt Müntnich von der Vereinigung der Benediktiner zu Maria Laach e.V. Kloster Maria Laach ist eines von über 110 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Rheinland-Pfalz fördern konnte. Dazu gehören in Neustadt an der Weinstraße auch das Fachwerkhaus in der Metzgergasse 3, der Kuby’sche Hof und der ehemalige Gasthof Engel im Ortsteil Hambach.

Mehr
20.06.2011 – Presse

Verleihung des Peter-Parler-Preises 2011 in Nürnberg

Kurzfassung: Am 23. Juni 2011 wird ab 11.00 Uhr auf der „Stone+tec“, der 17. Internationalen Fachmesse für Naturstein und Natursteinbearbeitung, in Nürnberg auf Stand 256 in Halle 1 der Peter-Parler-Preis 2011 verliehen. Mit dem vom Bundesverband Deutscher Steinmetze und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) ausgelobten Preis werden selbständige Steinmetzmeister und Bildhauer ausgezeichnet, deren qualitativ hochwertige Arbeiten an Denkmalpflegeobjekten aus Naturwerkstein beispielhaft sind. Die beiden ersten Preise erhalten die Steinmetzmeister Eduard Schnell aus Fridingen und Gerhard Roth aus Augsburg. Den zweiten Preis erhält die Arbeitsgemeinschaft Claus Dieter Bachmann, Geschäftsführer der Bachmann & Wille GmbH, Göttingen, und Jörg Lehmann von der Bauhütte Quedlinburg. Und mit dem dritten Preis wird Steinmetzmeister Christian Späte vom gleichnamigen Steinmetzbetrieb in Zeitz ausgezeichnet.

Mehr
20.06.2011 – Presse

Historische Steganlage am Bodensee wird wiedereröffnet

Kurzfassung: Nach knapp zweijähriger Bauzeit wird der historische gusseiserne Steg, ein markanter Teil des Friedrichshafener Schlosshafenensembles, am 22. Juni 2011 um 16.00 Uhr feierlich wiedereröffnet. Oberbürgermeister Andreas Brand durchschneidet symbolisch ein Band, bevor er begleitet von den Klängen des Seehasen-Fanfaren­zugs den Hafensteg „erstbegeht“. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hat die Wiederherstellung des Hafenstegs im Bodenseekreis 2009 mit 50.000 Euro unterstützt. Der ehemalige Schlosshafen in Friedrichshafen ist eines von über 160 Projekten, die die private Bonner Denkmalschutz-Stiftung allein in Baden-Württemberg dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte.

Mehr
20.06.2011 – Presse

Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz überbringt Fördervertrag und Bronzeplakette

Kurzfassung: Im Rahmen der Berliner Stiftungswoche 2011 lädt das Kuratorium Berlin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) am 22. Juni 2011 von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr zur Fachtagung „Nachkriegsmoderne – Energetische Konzepte und Maßnahmen“ in das Nationale Kulturdenkmal Studentendorf Schlachtensee in die Wasgenstraße 75 in Berlin-Zehlendorf ein. Das Studentendorf ist eines von über 130 Projekten, die die in Bonn ansässige Denkmalschutz-Stiftung seit ihrer Gründung 1985 dank privater Spenden, der von ihr verwalteten Treuhandstiftungen und der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Berlin unterstützen konnte.

Mehr
17.06.2011 – Presse

Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz überbringt in Deißlingen Fördervertrag für den Staatsbahnhof Trossingen

Kurzfassung: Ekkehard Achterberg vom Ortskuratorium Villingen-Schwenningen der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), überbringt am 20. Juni 2011 um 10.30 Uhr im Beisein von Direktor Norbert Müller von Toto-Lotto Baden-Württemberg, vor Ort einen Vertrag über 80.000 Euro für die Naturwerksteinarbeiten am ehemaligen Empfangsgebäude des Staatsbahnhofs Trossingen in Deißlingen an die Eigentümer Fabio und Cathrin Tedesco. Das Staatsbahnhofsgebäude ist eines von über 160 Projekten, die die 1985 gegründete Bonner Denkmalschutz-Stiftung dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Baden-Württem­berg fördern konnte. Dazu gehören auch der ehemalige Gasthof zum Hirschen in Frickingen-Altheim, Haus Kleeblatt in Biberach und das Schloss in Haigerloch.

Mehr
17.06.2011 – Presse

Ortskurator übergibt Fördervertrag in Frankfurt am Main

Kurzfassung: Für die Innensanierung der St. Leonhardskirche in Frankfurt am Main überbringt Christian Rusch, Ortskurator Frankfurt der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), am 21. Juni 2011 um 15.00 Uhr im Beisein von Klaus Valentin, Bezirksleiter von Lotto Hessen, einen Vertrag über 50.000 Euro an Robert Sommer vom Hochbauamt der Stadt Frankfurt. St. Leonhard ist eines von über 100 Projekten, die die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn seit ihrer Gründung 1985 allein in Hessen dank privater Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte.

Mehr