Archiv Pressemeldungen

03.03.2011 – Presse

Der Krönungsaltar der St. Marienkirche in Gudow strahlt wieder

Kurzfassung: Mit einem Festgottesdienst feiert die Gemeinde der Dorfkirche St. Marien in Gudow am 6. März 2011 um 14.00 Uhr den Abschluss der Restaurierungsarbeiten am Marienkrönungsaltar, die auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz 2008 mit 2.500 Euro unterstützt hat. Die romanische Marienkirche in Gudow ist eines von über 120 Projekten, die die vor 25 Jahren gegründete private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn bisher allein in Schleswig-Holstein dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte. Dazu gehören die Servatiuskirche in Selent und die Windmühle Aurora in Weddingstedt.

Mehr
01.03.2011 – Presse

Ortskurator übergibt Fördervertrag für die Christuskirche in Schliersee

Kurzfassung: Die Christuskirche in Schliersee gilt als erster Sakralbau des Architekten Olaf Andreas Gulbransson. Für die Wiederherstellung des heute unter Denkmalschutz stehenden Kirchenbaus der 1960er Jahre überbringt Franz Leopold Graf von Stillfried und Rattonitz vom Ortskuratorium München der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) am 3. März 2011 um 9.00 Uhr im Beisein eines Vertreters von Lotto Bayern einen Fördervertrag in Höhe von 100.000 Euro an Martin Steinbach vom evangelisch-lutherischen Dekanat Bad Tölz. Die Christuskirche ist eines von über 160 Projekten, die die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn seit ihrer Gründung 1985 allein in Bayern dank privater Spenden und Mitteln der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte.

Mehr
22.02.2011 – Presse

Zentralverband des Deutschen Handwerks und Deutsche Stiftung Denkmalschutz prämieren Leistungen in Baden-Württemberg

Kurzfassung: Im Jahr 2011 loben der Zentralverband des Deutschen Handwerks und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ in den Bundesländern Baden-Württem­berg und Bremen aus. Ausgezeichnet werden private Denkmaleigentümer, die durch die Hinzuziehung qualifizierter Handwerksbetriebe bei der Erhaltung des kulturellen Erbes Vorbildliches geleistet haben. Die Restaurierungsmaßnahmen werden mit 15.000 Euro pro Bundesland prämiert, die ausführenden Handwerker erhalten eine entsprechende Urkunde. Durch den Preis versprechen sich Handwerk und Denkmalschutz eine weitere Qualitätsverbesserung bei Restaurierungsarbeiten an Kulturdenkmalen in Privatbesitz. Die Handwerkskammern hoffen, mit dieser Aktion die Handwerker zu motivieren, sich verstärkt in den Fortbildungszentren für Handwerk in der Denkmalpflege zu qualifizieren. Vorschläge und Bewerbungen aus Baden-Württemberg können noch bis zum 27. Mai 2011 an den Zentralverband in Berlin gerichtet werden.

Mehr
21.02.2011 – Presse

Deutsche Stiftung Denkmalschutz und Zentralverband des Deutschen Handwerks prämieren Leistungen in Bremen

Kurzfassung: Im Jahr 2011 loben die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und der Zentralverband des Deutschen Handwerks den „Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege“ in den Bundesländern Bremen und Baden-Württemberg aus. Ausgezeichnet werden private Denkmaleigentümer, die durch die Hinzuziehung qualifizierter Handwerksbetriebe bei der Erhaltung des kulturellen Erbes Vorbildliches geleistet haben. Die Restaurierungsmaßnahmen werden mit 15.000 Euro pro Bundesland prämiert, die ausführenden Handwerker erhalten eine entsprechende Urkunde. Durch den Preis versprechen sich Handwerk und Denkmalschutz eine weitere Qualitätsverbesserung bei Restaurierungsarbeiten an Kulturdenkmalen in Privatbesitz. Die Handwerkskammern hoffen, mit dieser Aktion die Handwerker zu motivieren, sich verstärkt in den Fortbildungszentren für Handwerk in der Denkmalpflege zu qualifizieren. Vorschläge und Bewerbungen aus Bremen und Bremerhaven können bis zum 21. Juni 2011 an den Zentralverband in Berlin gerichtet werden.

Mehr
21.02.2011 – Presse

Ortskurator überbringt Fördervertrag in Altheim-Frickingen

Kurzfassung: Am 23. Februar 2011 um 11.30 Uhr überbringt Dr. Ge­rold Jaeger, Ortskurator Neckar-Alb der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), im Beisein von Klaus Sattler, Pressesprecher von Toto-Lotto Baden-Württemberg, einen Fördervertrag über 70.000 Euro für die anstehenden Sanierungsmaßnahmen an der Dachkonstruktion am ehemaligen Gasthof zum Hirschen in Frickingen-Altheim an den Eigentümer Wendelin Böttinger. Die Herberge aus dem 19. Jahrhundert gehört zu den über 160 Projekten, die die private Denkmalschutz-Stiftung in Bonn bisher allein in Baden-Württemberg dank privater Spenden und Mitteln der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, fördern konnte. Aus den Erträgnissen der GlücksSpirale werden jährlich bundesweit Projekte aus den Bereichen Wohlfahrt, Sport und Denkmalpflege mit rund 50 Millionen Euro gefördert.

Mehr
14.02.2011 – Presse

Deutsche Stiftung Denkmalschutz stellt im Stadtmuseum Meißen gerettete Baudenkmale vor

Kurzfassung: 21 ihrer Förderprojekte präsentiert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vom 18. Februar bis zum 3. April 2011 im Stadtmuseum Meißen. Denkmale unterschiedlicher Gattungen aus ganz Deutschland werden in einer Fotoausstellung vorgestellt. Dabei wird der Bogen von der Wismarer Georgenkirche über die Alte Kapelle in Regensburg bis zum Fachwerkhausprogramm in Quedlinburg gespannt. Die Restaurierung der vorgestellten Projekte wurde von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz unterstützt. Seit ihrer Gründung vor 25 Jahren konnte die Stiftung dank privater Spenden und aus den Mitteln der Lotterie GlücksSpirale über 3.800 bedrohte Baudenkmale retten helfen, davon mehr als 660 allein in Sachsen, darunter 18 in Meißen.

Mehr