Archiv Pressemeldungen

24.05.2024 – Jugend , Rheinland-Pfalz

Höchstgelegener Ortsteil von Bad Neuenahr-Ahrweiler wird Heimat auf Zeit für 300 junge Helfer

„Wir freuen uns über so viel Engagement junger Leute und unterstützen das Fluthilfecamp der Jugendbauhütten gerne“, so Werner Kasel, Ortsvorsteher des Bad Neuenahr-Ahrweiler Ortsteils Ramersbach. Er freut sich auf die 300 jungen Helfer, denen die Stadt in diesem Jahr zur Durchführung des Camps den Sportplatz in Ramersbach zur Verfügung stellt. Dort baut der Organisator, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD), eigens ein Zeltlager auf, das die Freiwilligen beherbergen wird.

Weiterlesen

24.05.2024 – Niedersachsen

Die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts war eine Zeit des wirtschaftlichen Aufschwungs

Dank zahlreicher Spenden sowie der Erträge der GlücksSpirale überbringt Dr. Volker Drecktrah, Ortskurator Stade der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), bei einem Pressetermin vor Ort am Dienstag, den 28. Mai 2024 um 12.30 Uhr einen symbolischen Fördervertrag in Höhe von 59.500 Euro für die Restaurierung der historischen Fenster am Gutshaus im Stellenfleth 44 in Krummendeich an Denkmaleigentümerin Petra Schlecht. Das Haus gehört nunmehr zu den über 520 Objekten, die die private DSD dank Spenden und Mittel der Lotterie GlücksSpirale allein in Niedersachsen fördern konnte.

Weiterlesen

24.05.2024 – Schleswig-Holstein

Das letzte erhaltene Vorkriegs-Fahrgastschiff

Am Samstag, den 25. Mai 2024 – 90 Jahre, nachdem das heute als maritimes technisches Kulturdenkmal eingetragene Salonmotorschiff „Stadt Kiel“ am 25. Mai 1934 getauft und erstmalig zu Wasser gelassen worden ist – soll der besondere Geburtstag gefeiert werden. Dazu lädt der Förderverein „MS Stadt Kiel“ e.V. die Gäste auf das Schiff an der Anlegestelle Seegartenbrücke, Sartorikai in 24103 Kiel ein. Für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) nimmt ihr Ortskurator Kiel, Wolfgang von Ancken, an dem Festakt um 11.00 Uhr teil, bei dem Kapitän Werner von Unruh an „das Kulturdenkmal MS Stadt Kiel“ und Matthias Buchholz an „die Anfänge der Vereinsgründung“ erinnern. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hatte im vergangenen Jahr die Sanierung des Frischwassertanks des Salonmotorschiffs mit 45.000 Euro unterstützt. Das letzte erhaltene Vorkriegs-Fahrgastschiff gehört zu den über 260 Denkmalen, die die DSD aus privaten Spenden, ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der Lotterie GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Schleswig-Holstein fördern konnte.

Weiterlesen

24.05.2024 – Bayern

Stube, Schlafkammer und Stallbereich, Küche, Kabinett und Aborterker sind erhalten

Bei einem Pressetermin vor Ort am Montag, den 27. Mai 2024 um 11.00 Uhr überbringt Dr. Andrea Kluxen, Ortskuratorin Nürnberg der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD), dank zahlreicher Spenden sowie der Erträge der Lotterie GlücksSpirale für die Dachinstandsetzung eines Wohnstallhauses in der Kraftshofer Hauptstraße 184 in Nürnberg einen symbolischen Fördervertrag über 25.000 Euro an Denkmaleigentümer Dr. Thomas-Michael Schneider.

Weiterlesen

24.05.2024 – Sachsen

Zur Erinnerung an die privaten Förderer

Die Sanierung der Fassadenrückseite von sechs Grufthäusern unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) mit 15.000 Euro. Zuvor hatte sie sechs schmiedeeiserne Grufttore in derselben Höhe gefördert. Zur Erinnerung übergibt Christa Kämpfe, Ortskuratorin Bautzen der DSD, bei einem Pressetermin vor Ort am Montag, den 27. Mai 2024 um 14.00 Uhr an Pfarrer Christian Tiede eine Bronzetafel mit der Aufschrift „Gefördert durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz mit Hilfe der GlücksSpirale“. Die Plakette soll hier wie an anderen vorbildlichen Projekten der DSD das Engagement der privaten Förderer der Stiftung und der GlücksSpirale sichtbar halten und zu weiterer Unterstützung motivieren. Der Friedhof gehört zu den über 860 Objekten, die die private DSD dank Spenden, der Erträge ihrer Treuhandstiftungen sowie der Mittel der GlücksSpirale, der Rentenlotterie von Lotto, allein in Sachsen fördern konnte. Der Taucherfriedhof in Bautzen ist eine Anlage mit repräsentativen Grabanlagen von großem kunsthistorischen und kulturhistorischen Wert.

Weiterlesen

24.05.2024 – Baden-Württemberg

Das Ortskuratorium Stuttgart lädt zu einer Führung zu den Bauwerken des Stadtplaners ein

Das Ortskuratorium Stuttgart der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) lädt am Montag, den 10. Juni 2024 um 17.00 Uhr zu einer Führung der besonderen Art ein. Der Architekturhistoriker Professor Dr. Klaus Jan Philipp erläutert bei einem Stadtspaziergang durch die Stuttgarter Innenstadt die prominenten Bauten des Architekten und Stadtplaners Hans Kammerer (1922-2000), die vor Ort betrachtet werden. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter www.denkmalschutz.de/anmeldung oder telefonisch bei Dr. Fritz Fischer, Telefon 015730-709399 erforderlich. Der Treffpunkt ist am Schillerdenkmal, Schillerplatz in 70173 Stuttgart. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Spenden für die Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wird herzlich gebeten.

Weiterlesen